Nippon Kempo

Nippon Kempo ist ein japanischer Kampfsport, gegründet im Jahr 1932 von Meister Sawayama Muneumi. Es stellt eine Synthese aus verschiedenen Kampfkünsten dar, darunter Judo, Ju-Jitsu und Karate.

014_Training_140309Um realistische Kampfsituationen nachzustellen, werden in Nippon Kempo Schläge und Stösse mit vollem Kontakt ausgefürt. Um dabei die Sicherheit der Übenden zu gewährleisten, wird mit Schutzausrüstung trainiert. Damit ermöglicht Nippon Kempo ein umfassendes, realitätsnahes, und dennoch spielerisches Praktizieren von Kampfsport. Für alle diese Gründe, ist Nippon Kempo eine gute Ergänzung zu Krav Maga. Es ermöglicht den Studenten, ihre Fähigkeiten in bestimmten Bereichen, wie Bodenkampf, Take Downs und Sparring zu verbessern.013_Training_140309

Inzwischen gibt es etwa 500.000 Kempokas weltweit. In Japan wird Nippon Kempo in Universitäten, Schulen, der Polizei und der Armee gelehrt.

Wie in vielen modernen Kampfkünsten ist das primäre Ziel von Nippon Kempo die Steigerung der eigenen Fähigkeiten durch das regelmässige Ausüben einer Disziplin, die Technik, Kondition, Kraft und geistige Konzentration erfordert. Respekt für andere, Freundschaft, Mut und Ehre gehören zu den Grundwerten des Moralkodex von Nippon Kempo.

Weitere Informationen zu Nippon Kempo finden sie hier.
http://www.nippon-kempo-austria.at

Für weitere Informationen wenden sie sich bitte an unseren Instruktor Dr. Pascal Nicolay.
nicolay pascal@yahoo.fr